Mit warm.

wpid-wp-1413670505935.jpeg

Gegenüber meiner Haustür hängt über einem Garagentor dieses Schild, das ich bisher für einen Werbegag gehalten habe. Oder die klischeehafte Tarnung zwielichtiger Geschäfte.

Neben demselben Garagentor befindet sich außerdem eine Taste, auf der „Bitte klingeln“ steht. Es ist 2 Uhr an einem Samstagmorgen, als ich zum ersten Mal dieser Bitte nachkomme.

Das Garagentor öffnet sich einen Spalt, und ein junger Mann guckt heraus, der irgendwie zu freundlich aussieht, um in der Garage Drogen zu kochen.

Mist, denke ich. Ich kenne das Codewort ja gar nicht. Hmmm… „Fladenbrot?“

Er lächelt. „Eins?“ Er dreht sich um und verschwindet in der Garage. Dann ruft er: „Mit warm?“

Aha, das Codewort…, denke ich. „Ja, mit warm!“

Kurze Zeit später kommt er zurück, verlangt einen Euro und drückt mir ein frisch gebackenes Fladenbrot in die Hand. Dann sagt er „Schlaf gut!“ und schließt das Garagentor.

Mir wird ganz mit warm ums Herz.

2 Gedanken zu „Mit warm.

  1. Endlich hast du es auch geschafft, das unglaubliche Fladenbrotparadies zu besuchen! Jorina und ich rätseln noch immer, ob so ein Konzept in Marburg aufgehen würde. Einen feinen Blog (zum Glück sind wir Facebook-Freunde!) hast du da, ich werde mal öfters vorbeischauen und sehnsüchtig über Berlin lesen.
    Viele Grüße aus Hessen :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*