Hunger.

wpid-wp-1410121958019.jpeg

Jetzt hört der Spaß aber auf.

Heute ist der erste Tag, an dem ich eine echte Uni-Veranstaltung habe. Eine Statistik-Vorlesung.

Ich war bis heute der Überzeugung, ich sei ein sehr fleißiger Kommilitone, weil ich am Wochenende bereits 95 Seiten für die beiden Veranstaltungen morgen gelesen habe. (Wohlgemerkt die ersten ihrer Art im Semester. Und 95 Seiten sind lediglich die Pflichtlektüre.)

Dieser fleißigen Überzeugung war ich zu Unrecht. Heute Morgen stellt sich heraus, dass wir für Statistik rund 130 Seiten lesen müssen. Ich verbringe also einige Zeit in der Bibliothek.

Darüber hinaus setzt unser Wirtschafts-Prof für morgen eine Vorbereitung in Höhe von 64 Seiten voraus.

Um 18.30 Uhr verlasse ich die Uni. Gegessen habe ich ein Schoko-Croissant und einen Kaffee. Wozu hab ich denn bitte Jura geschmissen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*